Tourismus in Tschechien auf Wachstumskurs: Im Q3 2023 mehr Touristen als vor der Pandemie

Tourismus in Tschechien auf Wachstumskurs: Im Q3 2023 mehr Touristen als vor der Pandemie

Germany
2023
Tourismus in Tschechien auf Wachstumskurs: Im Q3 2023 mehr Touristen als vor der Pandemie
Im 3. Quartal dieses Jahres besuchten Tschechien mehr Touristen als 2019, also dem Vorpandemiejahr. In den tschechischen Hotels wurden im Q3 fast 7,9 Millionen Gäste untergebracht, davon mehr als 4,8 Millionen (61,3 %) inländische Gäste und über 3 Millionen (38,7 %) Gäste aus dem Ausland. Im Jahresvergleich bedeutet dies einen Anstieg der Gesamtzahl der Touristen in Tschechien um 8 % und um 4 % mehr Reisende im Vergleich zum gleichen Zeitraum vor der Covid-19-Pandemie. Das Verhältnis zwischen inländischen und ausländischen Besuchern hat sich verändert.
Verglichen mit 2019 gab es 2023 15 % mehr tschechische Gäste, allerdings 9 % weniger ausländische Touristen. Die Liste der Länder, aus denen die meisten Touristen kamen, veränderte sich kaum: So kamen die meisten Gäste aus Deutschland, (689.683, +19 % gegenüber dem Vorjahr). Die zweitgrößte Gruppe waren Gäste aus Polen (286.118, +15 % gegenüber dem Vorjahr), der Slowakei (281.891, +7 % im Jahresvergleich), den USA (165.999, im Jahresvergleich +19 %) und den Niederlanden (116.776, im Jahresvergleich +18 %).

„Die gute Nachricht ist, dass auch die Gesamtzahl der Ankünfte aus den TOP-5-Ländern im Vergleich zum 3. Quartal 2019 insgesamt gestiegen ist. Es liegt auf der Hand, dass es sehr sinnvoll ist, diese Märkte auch in diesem Jahr mit Auslandskampagnen anzusprechen. Aktuell ist es die Herbstwelle unsere Jahreskampagne "Unexpected Traditions“, die ab Mitte November mit der dritten Welle mit Fokus auf Winter und Berge fortsetzt", sagt František Reismüller, Direktor der Tschechischen Zentrale für Tourismus – CzechTourism, und fügt hinzu: „Generell geben Tschechen, die in Tschechien reisen, im Durchschnitt weniger pro Person und Tag aus als Gäste aus dem Ausland. Allerdings gaben die Einheimischen im vergangenen Jahr mehr pro Person und Tag aus als vor der Pandemie (802 vs. 704 CZK), Ausländer hingegen weniger: Im Jahr 2022 waren es 1.907 CZK vs. 2.203 CZK im Jahr 2019. Das Potenzial von Gästen aus dem Ausland für die heimische Wirtschaft ist also mehr als offensichtlich, und wir arbeiten intensiv daran, sie zu einem Besuch in Tschechien zu motivieren."

Im 3. Quartal 2023 hielten sich die meisten Touristen mit rund 2,2 Millionen in der Hauptstadt Prag auf. Es folgten die Region Südmähren mit ca. 870.000 Gästen und die Region Südböhmen, wo insgesamt ca. 807.000 Reisende übernachteten.

„Die von Touristen am häufigsten besuchten Regionenverändern sich kaum. Prag, Südmähren und Südböhmen gehören zu den fünf meistbesuchten Regionen. Während bei den tschechischen Reisenden ie Region Südböhmen am beliebtesten war, gefolt von Südmähren, Hradec Králové, Mittelböhmen, Liberec und dann erst Prag, lag bei den Ausländern unsere Hauptstadt an der Spitze, gefolgt von Südmähren , Karlsbad, Südböhmen und der Region Hradec Králové“, sagt der Leiter des Tourismusinstituts der Tschechischen Zentrale für Tourismus – CzechTourism, Petr Janeček, und fügt hinzu: „Eine stärkere regionale Verteilung der Reisenden ist für die Tschechische Republik natürlich von Vorteil.“ , es trägt zur Nachhaltigkeit der Tourismusbranche bei - so auch die Tatsache, dass wir in Zusammenarbeit mit den Regionen regelmäßig eine Übersicht der unentdeckten Schätze veröffentlichen.“

Gleichzeitig spielen direkte Flugverbindungen eine grundlegende Rolle in der Tourismusbranche. CzechTourism arbeitet daran intensiv mit dem Flughafen Prag und anderen Unternehmen zusammen. In diesem Jahr wurden unter anderem die Linien Prag – Seoul und Prag – Taipeh in Betrieb genommen, an den Folgejahren wird gearbeitet. Dass diese Aktivität sinnvoll ist, belegen die Zahlen für das 3. Quartal 2023. Sie zeigen, dass die Zahl der Gäste aus Asien in Tschechien wächst. Von Januar bis September dieses Jahres kamen 206 % mehr Einwohner Südkoreas nach Tschechien als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, 156 % mehr Japaner und sogar 1.196 % mehr Taiwaner. Dank der Aufhebung der Corona-Beschränkungen kamen auch deutlich mehr Reisende aus China, nämlich um 135 %, und andere asiatische Länder steigerten die Zahl der Besucher in Tschechien im Vergleich zum 3. Quartal 2022 um insgesamt 37 %.